Monthly Archives: Juni 2015

Immer an Euböa entlang….

für heute waren einige Gewitter für Khalkis und nordwärts Euböa entlang angesagt. Also genau die Strecke die wir heute vor hatten zu segeln. Also erstmals Boot fertig gemacht, wir Damen sind zum Einkaufen um unseren Frischeproviant wieder aufzufüllen.  Ein paar Bierdosen haben wir auch mitgenommen, da die Getränkebox sich rapide leert. Um kurz nach 11 Uhr gab es Lagebesprechung.  Den Wetterbericht aktuell  nochmals gesichtet. Mhhhh, was tun sprach Zeus?  Die dunklen Wolkenfelder waren nun sichtbar….  Aber das Erlebnis der letzten

Nachterlebnisse…

Gestern Abend wollten wir die Zuschauer sein, wenn sich die Brücke öffnet. Also sind Herwart, Helga und Kurt nach dem Abendessen zur Brücke gewandert um sich das Schauspiel anzusehen. Ich wollte am Boot bleiben und von der „Tribüne Deckhaus“ zugucken. Wir hatten auch im Wetterbericht gesehen, dass für diese Nacht Gewitter angekündigt sind.  Als der erste Frachter die Engstelle passiert hat, kam der Wind und nahm rapide zu. Ich also meinen Zuschauerplatz verlassen und die Kissen etc. eingesammelt.  Bis ich

Massenstart….

Nach dem Abendessen waren wir in Stand-by um an den Start zu gehen. Um 22:30 Uhr war es soweit, jedes Boot wurde namentlich aufgerufen und der Skipper durfte sich melden und sein ok. geben.  Nun wurde es hektisch auf den Booten. Noch schnell dies und jenes aufgeräumt. Positionslichter und Landleinen zum Ablegen bereitgehalten.  Nach und nach legten die Segelyachten ab und mit dem Engländer an unserer Seite als Päckchen, sowie die Segelyacht vor uns waren wir die Letzten.  Wir warteten