Monthly Archives: Januar 2017

Erschreckend haben wir heute….

  …. festgestellt, dass bis wir in die Pötte kommen, also gefrühstückt, aufgeräumt und wir uns hübsch gemacht haben es fast Mittag ist. Wow, was für ein Lotterleben. Die Handgriffe die wir heute zu erledigen und uns vorgenommen haben, konnte man an einer Hand aufzählen. Während Herwart ein paar Putztätigkeiten nachging, habe ich die Stricknadeln schwingen lassen. Unser Kurierdienst, Ulrike und Stefan, haben mich mit Wolle versorgt. So konnte ich den 2. Socken fertig stricken und habe noch viel Wolle

Stress schon am frühen Morgen…

Seit 2 Tagen versucht Herwart den Segelmacher in der Marina zu kontaktieren. Bisher ohne Erfolg. Als er heute früh seine Morgenzigarette genoss, sah er ihn am seinem Auto stehen. Mein Skipper noch nicht mal richtig wach, sprintete (fast) die gut 200 m zu ihm. Wow welch` Energie schon am frühen Morgen. Solch eine Power würde ich mir von ihm öfters wünschen. Zurück an Bord hieß es: „Er macht es heute, wir müssen die Segeltasche runter holen.“  Zur Info der Reisverschluss

Große Erkundungstour…

War heute nach dem Frühstück angesagt. Ich hatte gelesen dass heute am Sonntag ein Bauernmarkt in San Miguel de Abona stattfindet. Fußweg ca. 3,9 km…. Wir wollen uns ja sportlich bestätigen. Unser Routenplaner zeigte uns den Weg und so marschierten wir los. Zuerst der Straße nach, dann am Golfplatz entlang um durch die Prärie ins Industriegebiet zu gelangen. Noch ein paar Ecken und wir waren da. Der Agrarmarkt fand in einer Halle statt. Hier werden landwirtschaftliche Produkte direkt vom Hersteller

« Older Entries